Was kostet denn das eigentlich in Ungarn?
Preise für Lebensmittel und Energiekosten

Forint bleibt stabile Währung

Die Inflationsrate 2015 in Ungarn lag bei geringen 0,33% (Vorjahr bei -0,24%). Das bedeutet weiterhin stabile Preise für Waren und Dienstleistungen in Ungarn. Weitere Kennzahlen und signifikante Konjunkturdaten* zeugen - gerade in den letzten Jahren - von politischer Stabilität und wirtschaftlichem Aufschwung in Ungarn. Die politischen Reformen greifen, und es ist ein merklicher Aufschwung bei Handwerk und Dienstleistungen zu spüren. Löhne sowie Arbeitskosten steigen. Der ungarische Forint zählt auch weiterhin zu den 30 wichtigsten Währungen der Welt. Darüber hinaus bleibt aufgrund der Kursentwicklung für Inhaber von Fremdwährungen (wie dem Euro, Franken oder US-Dollar) der geldwerte Vorteil (s.weiter unten) bestehen.

* = Wer sich hierzu detaillierter informieren möchte, dem empfehle ich einen Blick auf die Wirtschaftsstatistiken der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer

Für den einen gut

Der Forint in den letzten 2 Jahrem

Die langfristige Talfahrt des ungarischen Forint sorgt indes bei ausländischen Residenten mit €uros in der Tasche (oder anderen starken Währungen) weiterhin für gute Laune bei Einkauf und Geldwechsel. Denn in den letzten 24 Monaten lag der durchschnittliche Wechselkurs bei 309,14 Forint für 1 Euro (siehe Grafik rechts). Und diese anhaltende Abwertung des Forint gegen den €uro bewirkt auch, das Sie in der Wechselstube oder am Bankomat faktisch mehr Forint für Ihre €uros erhalten. Man könnte es auch anders formulieren: Für €uro-Inhaber werden durch den starken Wechselkurs die ohnehin günstigen Lebenshaltungskosten in Ungarn zusätzlich noch mit einem monetären "Rabatteffekt" ausgestattet. Waren und Dienstleistungen werden um 10 bis 20% günstiger!

für den anderen eher schlecht

Während sich also €uro-Inhaber schon seit längerem und weiterhin über ein 'geschenktes' Plus freuen dürfen, wird sich ein weiterer Verfall des Forints wohl immer dramatischer auf die große Anzahl ungarischen Kreditnehmer auswirken, die diese in Fremdwährung (zumeist in Schweizer Franken) aufgenommen haben. Wie immer (und leider) verliert zuerst der kleine Mann auf der Straße. Da mit der Euro-Einführung in Ungarn nicht vor 2020 (übrigens gesetzlich geregelt) zu rechnen ist, dürfte eine weitere negative Kursentwicklung des ungarischen Forint wohl eher den ausländischen €uro-Inhabern als den heimischen Magyaren gefallen.

Die Kursentwicklung des ungarischen Forint

Zum besseren Verständnis einer Kursentwicklung sollte man neben der kurzfristigen auch immer eine langfristige Betrachtung einbeziehen. Als z.B. wir selber in 2004 nach Ungarn gekommen sind, lag der durchschnittliche Wechselkurs noch bei 243,57 Forint für 1 €uro. Im Jahr 2012 betrug der Durchschnittskurs für 1 Euro schon 289,73 Forint (beide Quellen: Auswärtiges Amt BRD). Gleich zu Jahresbeginn 2014 hat der Kurs dann die 300er-Marke übersprungen, und ist seitdem auch nicht mehr darunter gefallen. Der durchschnittliche Wechselkurs 2015 lag bei 309,4 Forint für 1 €uro (Vorjahr 308,47). Ganzheitlich betrachtet, ist m.E. mittelfristig aber auch die Marke von bis zu 350 Forint für 1 Euro absolut möglich und denkbar.

Ungarn - das neue Rentnerparadies im Osten ?

Nachfolgend finden Sie gleich aktuelle Angaben zu praxisbezogenen Themen wie Energiekosten und Lebensmittelpreise in Ungarn. Ganz bewusst möchte ich aber keinen handfesten Vergleich zwischen Ungarn und Deutschland anstellen, oder hier etwa eine Aussage treffen, wo es sich mit Ihrem Einkommen besser leben läßt! Vielmehr soll anhand von aktuellen Richtwerten sowie Preisangaben bei ausgewählten Beispielprodukten ein bedachter Überblick gegeben werden, wie sich der finanzielle Alltag in Ungarn darstellt.

Es läßt sich sowieso nicht pauschal sagen, um wie viel das Leben in Ungarn billiger (oder manchmal auch teurer) ist als z.B. in Deutschland. Denn natürlich kommt es stets darauf an (wie übrigens bei jedem anderen Vergleich auch), wo und in welcher Qualität Sie Ihre Lebensmittel und Produkte kaufen!

Preisindex für Lebensmittel in der Baranya

Produkt Preis in HUF Preis in €uro
1 kg Brot (Weißbrot/Roggenmisch) 269 HUF / 480 HUF 0,91 € / 1,63 €
Frühstücks-Brötchen ab 45 HUF ab 0,15 €
Süße Teilchen (Backwerk) ab 65 HUF ab 0,22 €
1 l Milch (1,5% bzw. 2,8% Fett) ab 200 HUF ab 0,68 €
250 g ungarische Markenbutter 360 HUF 1,22 €
10 Eier (Größe L, BodHl) 390 HUF 1,32 €
1 kg Käse (Trappista am Stück) 1.400 HUF 4,76 €
1 kg Kochschinken (am Stück) 1.700 HUF 5,78 €
1 kg Schweinefleisch 1.400 HUF 4,76 €
1 kg Hähnchenbrust 1.600 HUF 5,44 €
1 kg Kartoffeln 200 HUF 0,68 €
1 Kg Tomaten 420 HUF 1,42 €
1,5 l Mineralwasser (ung. Markenwasser) 105 HUF 0,35 €
1 l Bier (ung. Markenbier) ab 300 HUF ab 1,02 €
2 l Coca Cola 380 HUF 1,29 €

Wie überall: ein Vergleich lohnt immer!

Viele Lebensmittel, und hier gerade Gemüse und andere Grundnahrungsmittel, sind auf den kleinen Wochenmärkten häufig günstiger als in den Supermärkten. Zudem ist auch die Qualität oftmals besser als die Discounterware. Dieses Phänomen (kleiner Fachhandel vs. Discounter) wird auch bei anderen Artikeln oft deutlich.

Aktuelle Energiekosten in der ungarischen Baranya

Produkt Preis in HUF Preis in €uro *
     
1 Liter Benzin (Preis vom 03.07.2017) 326 HUF 1,05 €
     
1 Liter Diesel (Preis vom 03.07.2017) 334 HUF 1,08 €
     
Strom, 1 kWh
Normaltarif
Nachtstrom

45 HUF
28 HUF

0,14 €
0,09 €
     
Erdgas
(1 m³)
119 HUF 0,38 €
     
Trinkwasser, 1 m³
Wasserpreis
Kanalisation

532 HUF
320 HUF

1,71 €
1,03 €
     
Brennholz, 1 m³ ungarischer Waldsteher (Hartholz-Mix)
1,0 x 1,0 x 1,75 (!) m, 33 cm-Stücke
21.000 HUF 67,52 €
* = umgerechnet auf Basis des ø Wechselkurses der letzten 6 Monate von 311 HUF, dagegen Benzin- und Dieselpreis tagesaktuell umgerechnet    

Was kostet denn zum Beispiel..

Friseurbesuch (für den Herrn), Waschen, Schneiden, Föhnen ca. € 5,00
Friseurbesuch (für die Damen mit langen Haaren)
Waschen, Schneiden, Färben, Föhnen ab ca. € 35,-
Friseurbesuch (für den Vierbeiner, je nach Wuff) ab ca. € 6,50

Gesichts-Kosmetik (komplett mit Peeling, Maske, Massage) ab ca. € 15,-
normale Maniküre (Pflege) ca. € 5,80 und 'Nail Design' ab ca. € 12,-

Rückenmassage (30 min) ca. € 7,80
Ganzkörpermassage (60min) ca. € 14,-

Autowaschstraße an der Tankstelle ab ca. € 2,60 (einfach) bis € 7,80 (Top)
Autowäsche 'von Hand' (innen & aussen, waschen, aussaugen) ab ca. € 6,55

Stundenlohn für Facharbeiter (je nach Gewerk) ab ca. € 4 bis € 7
Stundenlohn für Hilfsarbeiter (je nach Tätigkeit) ab ca. € 2 bis € 3

Pizza, Lieferservice (z.B. Bóly oder Töttös), ab ca. € 3,30 bis € 4,90
Restaurantbesuch für 2 Personen (mit Vorspeise, Hauptgericht,
Getränken und obliagtorischen Espresso hinterher) ab € 20,-

Tennishalle, Miete für 1 Stunde ca. € 5,20
Squash, Miete für 1 Stunde ca. € 3,00

Bitte beachten Sie: diese Preisangaben gelten hier für unsere Region (Bóly & Umgebung), je nach Region können die Preise variieren! Ebenso können die gegebene €uro-Werte aufgrund des schwankenden Wechselkurses abweichen!

Größtes Sparpotential bei den Dienstleistungen!

Wenn hier schon über die Kosten und Preise in Ungarn geschrieben wird, muß man - nach wie vor - den größten finanziellen Vorteil einfach bei den Dienstleistungen sehen! Denn die immer noch niedrigen Lohnverhältnisse (gerade hier auf dem Land) bewirken im Umkehrschluss gerade bei den Dienstleistungen ein wesentlich günstigeres (Er-)Leben als im Vergleich zu Westeuropa.

Lebenhaltungskosten für einen 2 Personen-Haushalt


Für einen normalen 2 Personen-Haushalt (so wie wir es hier sind) mit 90 m² Wohnfläche, und einem (relativ) großen Aussenareal, belaufen sich die monatlichen Grundkosten auf ø 300 €uro. Dieser Betrag beinhaltet die monatlichen Abbuchungen für Gas, Wasser, Abwasser, Strom, Festnetztelefon, 2 x Handy sowie eine Internet-Flatrate. (Stand:05/2013)


Ungarn ist gerade für Menschen aus dem €uro-Raum wieder sehr interessant geworden! Da der €uro hier nicht vor 2020 als offizielles Zahlungsmittel eingeführt wird, können Sie bis dahin noch von dem periodisch schwankenden Wechselkurs des Forint profitieren. Hinzu kommen die im europäischen Vergleich wirklich günstigen Preise für den Haus- und Grunderwerb.

wieder nach oben